History 2022

Neujahrs- und Dreikönigs-Spaziergang

In der ersten Januarwoche unternahmen wir gleich zwei gemeinsame Spaziergänge.

Ob das an der köstlichen Verpflegung lag? 🙂

Fasnetstraining

wie jedes Jahr gab es auch 2022 ein närrisches Training für die Welpen und alle Interessierten.

Obwohl es den einen oder anderen anfangs etwas gruselte, trauten sich zum Schluss trotzdem alle an die Hansele, Affen, Bienen, Hühnchen und Geischter heran.

Vielen Dank an die Freiwilligen, die sich in die Kostüme stecken ließen.

Joggen mit Hund – reload

nach der Winterpause stiegen wir im Januar wieder in das Jogging-Training ein – hatten wir doch eine Deadline vor Augen:

der 16. April an dem wir am Strong-Dog-Rennen teilnehmen wollen.

Hierfür ist ein passendes Geschirr unabdingbar, damit alle Beteiligten ungetrübten Spaß haben können.

Hier ein paar Schnappschüsse der gemeinsamen Anprobe…

Winterputz

Im Zuge eines großen Rückschnitts der Sträucher Richtung Straße, brachten wir mit vollem Körpereinsatz einen Eulen-Nistkasten an und warten nun gespannt,

ob und wer dort einziehen wird…

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!!!

Welpen Stadttraining

Sobald es das Wetter erlaubte, unternahmen unsere Welpen den ersten Stadtausflug für dieses Jahr und sahen sich u.a.

den Bahnhof sowie das Fuchsloch genauer an, kontrolliertes Treppenlaufen inklusive 🙂

Seminar mit Jutta Rössler

Am 26.+27. März durften wir mit Jutta Rössler mal wieder eine Obedience-Fachfrau bei uns begrüßen.
Wir versuchen in regelmäßigen Abständen Referenten aus den verschiedensten Sparten zu uns einzuladen,
da wir der Überzeugung sind, dass das “Über-den-Tellerrand-Schauen” zu dem umfassendsten Wissensstand
im Bezug auf die Hundeausbildung und auch -erziehung führt. Das Verbleiben in einer “Spartenblase” begründet
dagegen oft ein Zurückfallen im Bezug auf Methodik und Ansätze.
Jutta schaute sich jedes Mensch-Hund-Team auf dem jeweiligen Könnensstand an, erfragte sich unsere Ziele und
was bisher versucht wurde, um dieses zu erreichen und überlegte sich dann einen “Plan B”, welcher dann auch
gleich ausprobiert wurde. Jeder Teilnehmer konnte so, auch wenn vielleicht kein “Obedienceler”, etwas für sich mitnehmen,
was unsere Zielsetzung war und durch Jutta auf eine professionelle und sehr sympathische Art umgesetzt wurde.
Das Wochenende verging wie im Flug, die Köpfe rauchten und die Hose spannte dank der besten Küche wiedermal ganz furchtbar ^^
Herzlichen Dank an alle Helfer und natürlich auch an Jutta für die Zeit und Mühe

Helfer-Workshop

Seit einiger Zeit haben wir mit unserer Lemon eine Nachwuchshelferin, die von Tobias gewissenhaft in die Kunst
den “Hetzens” eingewiesen wird.
Wie bei allen anderen Sparten auch, legen wir viel Wert auf fachliche und praktische Kompetenz, den Austausch mit anderen und
den “Blick über den Tellerrand”.
Daher war völlig klar, dass wir Lemon bei der Teilnahme an einem Workshop für Helfer, vom swhv organisiert, nach Kräften unterstützen.
Und so fuhren wir mit 4 Hunden und Lemon am 9.April ins Kraichtal und verbrachten da einen interessanten und lehrreichen Tag.

Strong Dog Wild and Dirty 2022

Am Osterwochenende war es endlich soweit – Das StrongDog-Rennen sollte stattfinden.
Nach knapp 3 Monaten Vorbereitung reisten 5 Mitglieder mit Sack und Pack äh Zelt und Wohnwagen nach Rieden in Bayern,
nahe der tschechischen Grenze.
Am Freitag hieß es ankommen, einrichten, Vet-Check und früh ins Bett, denn gleich am Samstag morgen war der Start.
Das Wetter war leider alles andere als gemütlich so dass der Sprung in den “Karpfenteich” (bei uns Zweibeinern) doch ganz schön Überwindung kostete
Dieser war eins der 20 Hindernisse, die es auf der 5km langen Strecke zu überwinden galt.
Wir hatten alle gehörig Respekt vor dieser Herausforderung, gerade auch vor dem Trubel rings um die Veranstaltung und waren entsprechend zum Platzen
stolz auf unsere Hunde, die absolut vorbildlich und megamotiviert waren (und auch ein bisschen auf uns – Karpfenteich und Kotzbuckel ^^)
Nun haben wir Blut geleckt und uns schon die nächste Herausforderung ausgesucht: im Herbst wollen wir am Tough Dog teilnehmen.

1. Mai

Am 1. Mai fand die nächste Rudelwanderung statt, bei der vom Chihuahua bis zum Rotti alles dabei war.
Beim anschließenden Grillen erhöhte sich die Teilnehmerzahl dann exponentiell ^^

Mantrailing-Seminar

Die Trailgruppe des HSV Engen organisierte am 14. und 15. Mai 2022 ein Seminar mit Gisela und Frank Böhmer. Beide sind in der Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Frankenthal aktiv. Am Seminar haben 11 Hundeführer mit 16 Hunden teilgenommen. Die Hunde sind bunt gemischt von S-XL und von Rassehunden bis Auslandstraßenhunden. Ebenso reichte der Ausbildungsstand vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.
Die Tage begannen jeweils mit einem gemeinsamen Frühstück im Vereinsheim an das sich ein Theorieteil anschloss. So vorbereitet ging es zur ersten Suche auf dem Gelände des Schulzentrums Engen. Dort begegneten die Hunde einer zusätzlichen Herausforderung da dort zeitgleich eine große Veranstaltung auf dem Sportplatz stattfand. Trotzdem wurden alle Opfer gefunden und es ging in die verdiente Mittagspause.
Nachmittags ging es zur Personensuche zur Spöck. Es spricht für die Dozenten und Hunde dass auch dort alle Vermissten gefunden wurden.
Ausgeklungen ist dieser Erfolg. Der lehrreiche Tag mit einem gemeinsamen Grillen und gemütlichem Beisammensein.
Am Sonntag wurden im Stadtgarten und der Stadt Personen vermisst, aber Dank unserer Hunde alle wieder gefunden. So endete unser Trailseminar damit, dass alle Fragen unsererseits von den Seminarleitern zu unserer vollsten Zufriedenheit beantwortet wurden. Alle Hundeführer waren sehr zufrieden, weil Giesela und Frank es geschafft haben, auf jedes Mensch-Hunde-Team und deren Ausbildungsstand individuell einzugehen.
Allen ist bewusst geworden,, wie wichtig der sachgemäße Umgang mit den Geruchsträgern ist, damit die Hunde uns zum Erfolg schnüffeln können.
Wir alle haben uns mit Gisela und Frank sehr wohl gefühlt und sie mit uns, was uns veranlasst hat eine Fortsetzung des Seminars zu planen.

Impressionen

Frühjahrsprüfung

Am 26.05.2022 durften sich alle zehn Starter über eine bestandene Begleithundeprüfung freuen.

Den ersten Platz ergatterte Melissa mit ihrer Rottweiler Hündin Wunderfitz. Den zweiten Platz sicherte sich Susanne mit Rottweiler Hündin Cora und das dritte Treppchen belegt Tobias mit Schäferhund Amarok.

 

Außerdem freuen sich:

Sebastian Warnick mit Feli, Nicole Lapp mit Tara, Lisamarie Butuci mit Kaju, Tobias Harter mit Turtok,

Carola Conrads mit Mimi, Anita Kupferschmid mit Kenji und Rebecca Scheck mit Becks.

Joggen/SUP

Da die Temperaturen das Joggen mit Hund mittlerweile schon sehr erschweren, wurde die Stand-up-Paddle-Saison eröffnet und wir konnten uns direkt über
einen Neuzugang freuen: Jenny mit ihrem Denzel.

Bambi-Suche

Die Bambi-Suche war dieses Jahr noch spontaner als sonst, denn der Anruf kam erst, als das Mähen schon im Gange war und dazu noch mittags um 13 Uhr.
Nicole und Betty hatten glücklicherweise Zeit und machten sich sofort auf den Weg.
Ihre Mühe wurde belohnt: zwei kleine Bambis konnten aus der Wiese “evakuiert” werden.

Welpen-Ausflug

Am ersten heißen Sommer-Wochenende des Jahres unternahmen wir den nächsten Welpen-Ausflug.
Dieses Mal ging es ans Wasser. Neben den Erklärungen, welche Gefahren es beim Sprung ins kühle Nass gibt, wie man seinen Welpen behutsam ans Wasser gewöhnt usw.
wollten die Kleinen nur eins: endlich rein ins blaue Vergnügen.
Bei dieser Gruppe gab es tatsächlich keinen Welpen, der sich zweimal bitten ließ.

Wasser-Schutzdienst

Bei den Rekordtemperaturen war an ein normales Training nicht zu denken.
Da die Agility-Gruppe ihr Training in die Abendstunden legte, wich die IGP-Gruppe kurzerhand ins Wasser aus, um das Schutzdienst-Training zu absolvieren.
Es war sowohl für die Hunde als auch die Menschen eine tolle Erfahrung mit jeder Menge Spaß.

Seht selbst…

Rudelspaziergänge

Zu einem längeren und zwei kleineren Rudelspaziergängen machten sich unsere Chaoten in den letzten beiden Wochen in unterschiedlichen Konstellationen auf.
Die längere Route führte an einem Sonntagvormittag um den Riedsee, die beiden kürzeren jeweils abends auf den Postweg bei Watterdingen.
Mensch wie Hund hatten viel Spaß und schöne gemeinsame Stunden.

Ausflugsbilder…

Erfrischende Gruppenunterordnung

Da die Temperaturen ein normales Training unmöglich machten, entschieden sich die Übungsleiter letzten Mittwoch zu einer außerregulären Gruppenunterordnung mit “Wasserelement”
Alle Teams meisterten die verschiedenen Stationen mehr oder weniger tapfer und waren anschließend angenehm erfrischt.

Plitsch, platsch…

Holi-Shooting

Am letzten Juli Sonntag hatten wir ein buntes Fotoshooting mit Neumiver-Photography. Die mega coolen Ergebnisse seht ihr hier…